Film: ‚Der Traum der Kurden: Rojava‘

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 23/11/2019
19:00 - 19:45

Veranstaltungsort
Baari-Bar im Trauma / G-Werk

Kategorien


19:00 Uhr – ‚Der Traum der Kurden: Rojava‘

Anlässlich der jüngsten Ereignisse in Rojava zeigt die FAU Marburg – Gießen – Wetzlar den Dokumentarfilm ‚Der Traum der Kurden: Rojava‘ über die selbstverwalteten Gebiete in Nord- und Ostsyrien.

‚2013 hatten sie die Kontrolle über ihr Gebiet übernommen und eine Selbstverwaltung aufgebaut. Verschiedene Volksgruppen und Religionen wollen hier zusammenleben, das Land in Eigenregie verwalten und die Gleichstellung von Mann und Frau durchsetzen. Aber ihr gesellschaftliches Experiment war von Anfang an bedroht. Vor allem die Türkei will ein unabhängiges Kurdengebiet verhindern und drohte immer wieder mit militärischen Schritten. Der Abzug der Amerikaner aus Nordsyrien und der Einmarsch der türkischen Armee hat nun eine neue Runde im Syrienkrieg eingeläutet.
Vor einem Jahr konnte ein Reporterteam durch Rojava reisen und sich ein eigenes Bild von der Situation machen: Der Film stellt unterschiedliche Aspekte des gesellschaftlichen Aufbruchs aus Sicht der Kurden vor. Wie weit sind sie gekommen mit ihrem Experiment einer direkten kommunalen Demokratie und der Gleichstellung der Geschlechter?‘

Autor: Michael Enger; 2019; NDR; 43 min.

Start: 19 Uhr im Trauma

 

Eintritt: freiwillige Spende  (Zweck wird noch bekanntgegeben)

Im Anschluss laden wir wieder zur FAUli-Kneipe in die Baari-Bar.

[ssba]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.