Verschoben: Vortrag in Wetzlar: Freie Hütte, Freies Land

Aufgrund der aktuellen Lage verschieben wir den Vortrag auf ein unbestimmtes Datum.

 

Vortrag: Freie Hütte, freies Land

BakuninhütteDie Bakuninhütte entstand in den 1920er Jahren auf einer Selbstversorgungsfläche hungernder Arbeiter*innen. Diese kamen aus Meiningen und Umgebung und waren überwiegend in der syndikalistischen Gewerkschaft Freie Arbeiter Union Deutschland (F.A.U.D.) organisiert. Auf dem einstigen Gemüsefeld entstand im Laufe der Jahre eine einfache Schutzhütte und später ein Steinhaus. Es wurde der „Siedlungsverein Gegenseitige Hilfe“ gegründet. Schnell verbreitete sich die Kunde von diesem wunderschönen Ort. Neben der sonntäglichen Nutzung als Ausflugsziel für Menschen aus der Region und als Urlaubsstätte für Arbeiter*innen aus dem damaligen Reichsgebiet, fanden überregionale Treffen u. a. der syndikalistisch-anarchistischen Jugend statt. Auch der anarchistische Schriftsteller Erich Mühsam war hier zu Gast. 1932 wurde der letzte Erweiterungsbau begonnen. Nur wenig später kam es zur Enteignung durch die Nationalsozialisten. Nach erneuter Enteignung wurde sie dem SED-Kreisvorstand Meiningen übertragen. Nach der Wende gelang es erst 2005, das Anwesen zu erwerben. Seitdem bemüht sich der Wanderverein Bakuninhütte diesen Ort wieder der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Seit 2015 ist die Bakuninhütte eingetragenes Kulturdenkmal. Seit 2017 Naturfreundehaus.

Nach dem Vortrag laden wir zum Kneipenabend ein. Falls Du Dich über den Vortrag austauschen möchtest, oder Dich für die FAU interessierst, falls Du Redebedarf hast um Dich über Arbeit, Uni, Arbeitsamt, … auszukotzen oder falls Du einfach mit uns abhängen willst – schau rein.

Los gehts um am 21.03.2020 um 19 Uhr

Haus der Demokratie Wetzlar, Schützenstraße 13, 35578 Wetzlar

[ssba]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.